Leute

Roland von Schmeling

Der über Berlin nach Werder gekommene Demeter-Bauer aus Niedersachsen hat sich sofort in die Landwirtschaft rund um Werder verliebt. Diese wieder naturnah zu bewirtschaften ist ihm ein Anliegen. Er hat langjährige Erfahrung in der Biokontrolle und dem Bioweinhandel. 

Jochen Fritz

Der aus Süddeutschland stammende Agraringenieur und Landwirt hat viele Jahre Biobetriebe beraten, seit fünf Jahren setzt er sich in der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ für eine ökologisch-bäuerliche Landwirtschaft ein. Doch der Traum einen eigenen Betrieb zu bewirtschaften hat ihn nie losgelassen. 

Familiensache

Wir – die drei Bauernfamilien Querhammer, von Schmeling und Fritz/Volz  – haben uns zusammengeschlossen, um rund um Werder ökologischen Landbau naturnah zu betreiben und handwerklich hochwertige Produkte für die Region Werder – Potsdam – Berlin zu erzeugen.

Aktuell bieten wir Eier von den Hühnern auf unseren Streuobstwiesen an. Zur Kirschsaison gibt es Kirschen zur Selbsternte. Bis es das erste Fleisch von den Wasserbüffeln und Suppenhühnern gibt, müssen Sie leider noch etwas gedulden. Aber wir erweitern unser Angebot im Laufe der Zeit.

Co-Produzent werden

Kirschen-Saison 2018

Lecker: Kirschernte beginnt Anfang Juni

Auf unseren Obstwiesen wachsen wunderbare Süßkirschen. Durch die Hitze der vergangenen Wochen sind die Kirschen dieses Jahr sehr früh reif und besonders süß und lecker! 

Unsere Kirschen sind unbehandelte Naturprodukte und Bioland zertifiziert.  Wir freuen uns über fleißige Kirschpflücker*innen auf unserer Obstwiese ab Sonntag, 3. Juni.

Die Süßkirschen-Zeit endet ca. Anfang bis Mitte Juli (bitte im Juli vorher unter www.biohof-werder.de nachsehen, ob bei uns noch Erntezeit ist).

 

Pflückzeiten 

immer Sonnabend 14-18 Uhr und Sonntag 13-17 Uhr

Preis: 3,50 Euro/ kg

So gelangen Sie zu uns

Mit dem Fahrrad

Am besten erreichen Sie uns mit dem Fahrrad über den ­Panoramaweg Werderobst. Die Obstwiese liegt auf der Strecke zwischen Glindow und Plessow.

Mit den Öffentlichen (und dem Fahrrad)

Normalerweise ist Werder (Havel) am besten jede halbe Stunde mit dem RE1 von Berlin aus erreichbar. Wenn bei schönem Wetter die Züge sehr voll sind, gibt es für Menschen mit Fahrrad diese Alternative:

Mit dem RE7 (jede Stunde von den Berliner Bahnhöfen auf der Stadtbahn: Ostbahnhof, Alexanderplatz, Friedrichstr., Hbf., Zoo, Charlottenburg) bis nach Seddin oder Beelitz-Heilstätten und von dort auf der Westseite des Schwielowsees entlang nach Norden (Karte) in Richtung Glindow/Plötzin, bis man auf den "Panoramaweg Werderobst" stößt. 

Mit dem Bus 580 oder 632: In etwa 1,5 Kilometer Entfernung gibt es zwei Bushaltestellen (Plessow/Morgenstücke B1 oder Plessow/Plessower Eck). Von dort zu Fuß. 

Mit dem Auto

Mit dem Auto biegen Sie von der Bundesstraße B1 aus Werder (Richtung Groß Kreutz/ Brandenburg) kommend vor der Havelländischen Baumschule links in den Plattenweg ein. Nach 500 m biegen Sie rechts in den Feldweg ab. Nach ca. 250m erreichen Sie unseren Parkplatz. Der Fußweg ist ausgeschildert (ca. 500 m).

Geo-Codes und Google-Maps

Für Ihr Navigationsgerät können Sie diese Codes verwenden:

52°22'26.9"N 12°51'37.5"E 

Auf Google-Maps

Rückfragen unter 0157-74032459 oder info(at) avoid-unrequested-mailsbiohof-werder.de

Mobile Hühner

Seit März 2015 hält der Biohof Werder in einem Hühnermobil 200 Freilandhühner und 10 Hähne, die auf unseren Kirschplantage weiden. Die Plantage am Ortseingang von Töplitz wird zur Belebung der Landschaft in eine Streuobstwiese umgewandelt.    

Wo leben die Hühner?

Tagsüber weiden die Hühner in der Kirschplantage. Totholz und alte Bäume bieten viele Möglichkeiten zum Scharren und Entdecken. In der Nacht finden die Hühner in einem umgebauten Bauwagen Schutz. Dort erhalten sie ihr Futter. Sitzstangen für die Nacht und Nester zur Eier legen garantieren eine artgerechte Haltung.

Woher stammen die Hühner?

In den ersten drei Monaten wuchsen die Hühner auf dem Biolandhof Jens Bodden am Niederrhein auf. Die Familie Bodden züchtet eine Hühnerrasse, die für ökologischen Landbau und Freilandhaltung geeignet ist. Auch einige Brüder der Hennen werden bei uns aufwachsen.    

Was bekommen die Hühner zum Fressen?

Die Hühner erhalten Bioland-Futter mit Weizen, Mais und Erbsen von der Kaisermühle in Bayern. Durch das Bioland-Futter ist sichergestellt, dass Futtermittel nicht importiert werden. Durch die Freilandhaltung haben die Hühner Zugang zu frischem Gras und Wiesenkräutern.    

Wer betreut die Hühner?

Neben den drei Bauernfamilien Querhammer, von Schmeling und Fritz-Volz, kümmert sich Ilona Klapper um das tägliche Wohlergehen der Hühner und darum, dass die Eier gut sortiert zu ihnen kommen.  

Was kostet das Ei?

Wie sie sehen, können wir Ihnen ein echtes bäuerliches Bio-Ei anbieten. Es wurde fair, ökologisch und besonders artgerecht erzeugt.  Der Lohn für unsere Arbeit ist ein Eierpreis von 45 Cent pro Ei. So bekommen Sie nicht nur ein leckeres Ei, sondern unterstützen auch die Entwicklung einer artgerechten biologischen Hühnerhaltung und der Landschaftspflege.

Wo gibt es die Eier?

Unsere Bio-Eier gibt es täglich bis 21:00 Uhr in der  Eisenbahnstraße 158, 14542 Werder, bei Familie von Schmeling. Falls mal niemand öffnen sollte, könnt Ihr gern anrufen: Mobil 0157 74032459.

Größere Mengen liefern wir selbstverständlich aus. 

Familiengeschäft sucht Co-Produzenten

Statt unseren Hof mit den üblichen Bank-Krediten zu finanzieren, wollen wir unsere Kunden an unserem Projekt beteiligen. Deshalb bieten wir Genussscheine, sogenannte Büffel-Aktien an, mit denen Sie die Entwicklung des Biohof Werder unterstützen können.

Damit investieren Sie in ökologisch-bäuerliche Landwirtschaft und finanzieren beispielsweise den Kauf von Wasserbüffeln, Bäumen für die Streuobstwiesen oder weiteren Hühnermobilen. Im Gegenzug erhalten Sie eine Verzinsung in Naturalien.

So erhalten wir günstigere Kredite und Sie guten Zinsen, bei denen Sie wissen, was Ihrem Geld passiert. Wenn Sie sich für unseren Genussschein interessieren, sprechen Sie uns gerne an.

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.